Veranstaltungen

November 2020

Mittwoch, 25.11.2020, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: "Schlechte“ vegetative Regulationsfähigkeit und Interorgankommunikation - Die Herzfrequenzvariabilität (HRV) als Frühwarnsystem zum Wohle Ihrer Patienten

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind weltweit Hauptursachen für die Mortalität in Industriestaaten und werden je nach Erkrankung mit unterschiedlichen Risikofaktoren in Verbindung gebracht. Eine autonome Dysbalance der sympathiko-vagalen Aktivität spielt in diesem Zusammenhang bei den meisten Erkrankungen eine nachweisbare Rolle und kann über die Analyse der Schwankungen der Herzfrequenz, der sogenannten Herzfrequenzvariabilität (HRV), diagnostiziert werden.

Die allgemeine und kardiovaskuläre Morbiditäts- und Mortalitätseinschätzung sowie die kardiovaskuläre Diagnostik in der präventiven und rehabilitativen Risikoprognose bei Gesunden und verschiedenen Erkrankungsbildern bilden deshalb zentrale klinische Anwendungsfelder der HRV-Analyse.

Referent:
Prof. Dr. phil. habil. Olaf Hoos, wiss. Leiter Sportzentrum, Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Donnerstag, 26.11.2020, 19:00–20:30

ONLINE-SEMINAR: Stress als Ursache chronischer Erkrankungen? Wie Sie Ihre Patienten zu mehr Achtsamkeit bewegen sollten.

Wie Studien zeigen, ist die Entstehung von Krankheiten eng verknüpft mit einer Dysbalance im vegetativen Nervensystem (VNS). Die Zahl chronischer Erkrankungen, wie Bluthochdruck, Diabetes oder Durchblutungsstörungen steigt seit Jahrzehnten epidemisch an. Auch Schlafstörungen, chronische Schmerzzustände, Reizdarm, Burnout und Depressionen werden immer häufiger diagnostiziert. Die Ursache für diese pathologischen Zustände ist häufig in einer Dysbalance des vegetativen Nervensystems zu finden. Diese Dysbalance ist typischerweise gekennzeichnet durch ein hyperaktives, energievebrauchendes sympathisches System und ein hypoaktives parasympatisches Nervensystem.

Mit der Messung der HRV bzw. der autonomen Funktionsdiagnostik steht Ihnen ein analytisches Verfahren zur Verfügung, das so frühzeitig auf beginnende Erkrankungen hinweist wie kein anderes. Wird die autonome Dysbalance rechtzeitig erkannt, können bei entsprechenden Therapien sehr viele sich anbahnende Erkrankungen im Keim erstickt und die Chronifizierung verhindert werden.

Die autonome Funktionsdiagnostik entwickelt sich immer mehr zur Diagnostik der Wahl in den Bereichen Prävention, Risikostratifizierung und Therapiekontrolle. Sie ist zudem in den Versorgungsleitlinien bei Diabetes und den Leitlinien der Arbeits- und Umweltmedizin aufgenommen. Der weltweite Goldstandard, eine anerkannte GOÄ-Ziffer und mehr als 25.000 Studien sprechen bereits eine eigene Sprache.

Referent:
Benedikt Gorsolke, Geschäftsführer Commit GmbH

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Dezember 2020

Mittwoch, 02.12.2020, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR:Dünndarmfehlbesiedelung bei Reizdarm -Diagnose & Therapie

Bei rund 70 % der Reizdarm-Betroffenen liegt eine SIBO (small intestine bacterial overgrowth), d.h. eine bakterielle Fehlbesiedelung des Dünndarms, als Ursache zugrunde. Dabei gelangen Bakterien, die normalerweise den Dickdarm besiedeln, in den Dünndarm.

Durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien wurde bestätigt, dass in den meisten Fällen fehlbesiedelte Bakterien im Dünndarm die Reizdarmbeschwerden auslösen.
Die bisher einfachste und effektivste Methode SIBO zu diagnostizieren ist ein Atemtest. Da die problemverursachenden Bakterien Gase produzieren, die über die Lunge abgeatmet werden, kann man eine Fehlbesiedlung dieser Mikroorganismen über den Atem messen.
Als Testsubstanz wird Laktulose verwendet. Diese kann unter normalen Umständen nicht vom Dünndarm verdaut und aufgenommen werden. Im Falle einer Dünndarmfehlbesiedelung wird die Laktulose jedoch von Bakterien fermentiert. Als Folge entstehen Gase wie Wasserstoff und / oder Methan. Mithilfe des Sibolab Atemgastests können diese Gase erfasst werden, da sie über das Blut in die Lunge abtransportiert werden.

Mit dem Sibolab Atemgastest haben Sie beim Vorliegen einer SIBO auch die Möglichkeit, die ungefähre Lokalisation der bakteriellen Fehlbesiedelung zu erfassen. Damit können Sie den Schweregrad der Erkrankung besser einschätzen. Das ermöglicht Ärzten und Therapeuten auch, Ihren Patient*innen ein passgenaueres Therapiekonzept zu erstellen und eine Auswahl von Lebensmitteln zur Verfügung zu stellen, die für Ihren Patienten oder Ihre Patientin in der aktuellen Situation verträglich sind.

Referent: Philipp Nedelmann, Heilpraktiker, Berlin

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenen Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Mittwoch, 09.12.2020, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Intermittierendes Hypoxietraining zur Leistungssteigerung durch verbesserten mitochondrialen ATP-Turnover

Der Medizin-Nobelpreis für das Geheimnis des Höhentrainings ging 2019 an die Wissenschaftler William Kaelin, Gregg Semenza und Peter Ratcliffe. Sie haben molekulare Mechanismen entdeckt, die Zellen in die Lage versetzen, den Sauerstoffgehalt zu messen und zu erkennen, wann Anpassungsreaktionen notwendig werden. Bereits in seiner Veröffentlichung im Jahr 2012 konnte Gregg Semenza den Einfluss der Hypoxie auf die Mitochondrienfunktion dokumentieren und aufzeigen, dass unter hypoxischen Bedingungen die Autophagie geschwächter Mitochondrien beschleunigt und gleichzeitig die Bildung neuer Mitochondrien angeregt wird.

Themen:

- Einblick in die Mitochondrientherapie
- Ganzheitlich funktionelle Therapiekonzepte
- Intermittierendes Hypoxietraining ("Nobelpreis-Therapie")
- Fallbeispiele
- Abrechnung nach offiziellen GOÄ Ziffern

Referent: Dr. med. Siddhartha Popat, Bad Honnef

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Dienstag, 15.12.2020, 19:00–20:30

ONLINE-SEMINAR: Achtsamkeit im Flow - wie mentale Stärke zur Resilienz und Leistungssteigerung verhilft

Du jagst im Alltagsstress von einem Termin zum Nächsten. Was dabei auf der Strecke bleibt, bist du und deine Gesundheit.

Du möchtest Dich oder deine Mitarbeiter zu mehr Resilienz bringen, um ein bewussteres, gesünderes und leistungsstärkeres Leben zu führen?  Anstelle von Stress wünschst Du Dir oder deinen Mitarbeitern vielmehr AusgeglichenheitSelbststeuerungsfähigkeit und eine verbesserte Stressbewältigung?

Unsere Expertin bei Mental Movement in Köln für den Bereich „Achtsames-Führen“ – Helen Mau – unterstützt Dich oder deine Schützlinge mit einem professionellen Coaching, in Zukunft mit mehr Resilienz durchs Leben zu gehen und die Performance durch mehr Achtsamkeit zu boosten. Hierbei werden Körper & Geist in Betracht gezogen. 

Referentin: Helen Mau, Köln
Sportwissenschaftlerin, Coach und angehende Doktorandin der Deutschen Sporthochschule Köln

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Januar 2021

Mittwoch, 13.01.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Energiemangel als Folge chronischer Entzündungen. Was Sie in der Anamnese und Behandlung unbedingt berücksichtigen sollten.

Themen:

- Silent Inflammation
- Neuromodulative Trigger
- Labordiagnostik
- Einblick in die Mitochondrientherapie
- Ganzheitlich funktionelle Therapiekonzepte
- Fallbeispiele
- Abrechnung nach offiziellen GOÄ Ziffern

Referent: Dr. med. Siddhartha Popat, Bad Honnef

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Mittwoch, 20.01.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Metabolom- Wie das Mikrobiom die Gesundheit des Menschen beeinflusst

Das Mikrobiom bezeichnet die Gesamtheit aller den Menschen besiedelnden Mikroorganismen und deren genetische Informationen. Dieses neu entdeckte „Superorgan“ steht derzeit im Mittelpunkt der medizinischen Forschung. Wissenschaftler bezeichnen es als den Schlüssel zum Menschsein – eine mikrobielle Revolution. Alle Bakterien des Menschen besitzen gemeinsam etwa acht Millionen Gene. Der Mensch verfügt nur über rund 22.000 solcher Proteincodierenden Gene! Das wirft ein völlig neues Licht auf die Erhaltung der Gesundheit und die Entstehung und Behandlung von Krankheiten. Neue molekulargenetische Stuhluntersuchungen verändern den Blick auf die Mikrobenwelt dramatisch. Welche Fragen können wir künftig stellen, welche wertvollen Hinweise erhalten? Eine Dysbiose des intestinalen Mikrobioms hat viele Gesichter: Hauterkrankungen, Depressionen, CFS, Allergien und Unverträglichkeiten, Auto-Immunerkrankungen, Adipositas, Krebs, Stress, Burnout ua. Nicht immer liegen Beschwerden im Gastro-Intestinaltrakt vor – deshalb findet das Mikrobiom und das Metalobom bei Diagnosestellung und Therapie häufig keine Beachtung.

Referent: Dr. Heiko Hofmann, Limburg

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Mittwoch, 27.01.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Insulinresistenz, Silent Inflammation und Sympathikotonie - Individuelle Lösungsansätze

Referenten:
Ana Herakovic, Dipl-Ing. für Biologie + Chemie, Body-Mind-Hackerin, Konstanz
Dr. med. Siddhartha Popat, Allgemeinmediziner, Bad Honnef

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Februar 2021

Mittwoch, 03.02.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Immunsystem – Einsatz von Mikronährstoffen

Referentin:
Dr. med. Elke Mantwill – Allgemeinmedizinerin, Bornheim

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Mittwoch, 10.02.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: "Sauer macht eben nicht lustig" Der Einfluss des Säure-Basen- Haushaltes auf die vegetative Regulation

Referentin:
Dr. med. Susanne Neuy, Oberstaufen

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

März 2021

Mittwoch, 24.03.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR:Alterung aus biologischer und medizinischer Sicht

Alterung aus biologischer und medizinischer Sicht
Interessante Faktoren des Alterns wie Versorgungsstatus, der Darm, die Mitochondrien, Stress und Erkrankungen

Der Alterungsprozess basiert auf eine Fülle von Ursachen: Die Beschaffenheit der Gene, oxidativer Stress, Abnutzung, Exposition gegenüber Schadstoffen, Entzündungsreaktionen, um einige zu nennen. Einzeln betrachtet sind diese Hintergründe nur wenig relevant. Das reale Altern ist immer eine Mischung aus vielen sich z. T. gegenseitig beeinflussenden Faktoren. Wer „gegen“ das vorzeitige Altern therapieren will, muss sich konsequenterweise alle Ebenen des Alterns anschauen. Nur so kann ganzheitlich auf den Prozess eingewirkt und in der Summe ein entschleunigtes, gesundheitsorientiertes Altern erreicht werden.

Referent: Dr. Heiko Hofmann, Limburg

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

April 2021

Mittwoch, 14.04.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Mitochondrienfunktion messen und verbessern! Laborgestützer Aufbau von Mitochondrien durch intermittierendes Hypoxietraining und orthomolekularer Unterstützung

Referent:
Carsten Jung, Heilpraktiker, Nürnberg

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Juni 2021

Mittwoch, 09.06.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Reizdarmsyndrom mit Mikronährstoffen behandeln

Referentin:
Dr. med. Elke Mantwill – Allgemeinmedizinerin, Bornheim

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

September 2021

Mittwoch, 08.09.2021, 18:30–20:00

ONLINE-SEMINAR: Mikronährstoffe in der Therapie von Volkskrankheiten

Referent:

Niels Schulz-Ruhtenberg, Facharzt für Allgemein-, Sport-, und Ernährungsmedizin, Hamburg

Kostenpauschale: € 30,00. Aus gegebenem Anlass ist die Teilnahme jedoch kostenfrei.

Bitte hier anmelden!

Freitag, 17.09.2021

5. IGAF Symposium

Ort: Hotel Frankenland - Frühlingstraße 11 - 97688 Bad Kissingen

SAVE THE DATE!

Weitere Infos folgen.

Samstag, 18.09.2021

5. IGAF Symposium

Ort: Hotel Frankenland - Frühlingstraße 11 - 97688 Bad Kissingen

SAVE THE DATE!

Weitere Infos folgen.

Sonntag, 19.09.2021

5. IGAF Symposium

Ort: Hotel Frankenland - Frühlingstraße 11 - 97688 Bad Kissingen

SAVE THE DATE!

Weitere Infos folgen.